Sitzbank umbauen

Mit der Sitzbank schwebte mir schon immer etwas anderes, gemütliches und optisch Ansprechendes vor.

Ich habe wieder lange geschaut und gegrübelt, dann jetzt aber das passende Teil gefunden. Der Bezug einer Harley Mustang-Sitzbank gefiel und würde bestimmt gut zu den neuen Satteltaschen passen. Ausserdem dürfte sie mit der entsprechenden Polsterung  auch sehr bequem sein. Also hieß es wieder einmal ran ans Werk.

Dezember 2012

Hier die bisherige Original Sitzbank der LTD450, guter Zustand, aber irgendwie gefiel sie mir nicht richtig.

Es ging los mit einer alten LTD Sitzbank, die ich noch hatte, erst einmal den Bezug und die Polsterung entfernt. Die Befestigung des Bezuges der LTD erfolgte mit Tackerklammern, die sich problemlos entfernen lassen. Die Original-Polsterung konnte ich nach 24 Jahren nur noch entsorgen.

Jetzt weiter mit der Harley-Sitzbank, ursprünglich hatte ich überlegt, ob ich nicht die ganze Sitzbank umbauen soll, aber das Unterteil der Harley-Sitzbank ist länger und aus Metall (evtl. Problem mit der drunter liegenden Elektrik der LTD, also lieber Vorsicht) und auch die Sitzwölbung ist anders. Außerdem hätten noch die entsprechenden Halter an der Metall-Grundplatte neu angesetzt werden müssen. Ich wollte aber auch die Werkzeugbox, mit der eingebauten Sprechanlage erhalten, also habe ich die Orginal Grundplatte zum Umbau genommen.

Weiter jetzt, der Bezug von der Harley Bank runter, an dieser Sitzbank erfolgte die Verspannung mit Popnieten, aber auch kein Problem, einfach anbohren und Kappe runter. Polsterung raus und jetzt anpassen an die LTD Sitzbank-Grundplatte. Polsterung des Fahrersitz passt perfekt drauf, nur Soziusbereich muss etwas gekürzt und unterpolstert werden. Dann erster Versuch den Bezug drüber und schauen was noch an zupassen bzw. nach zupolstern ist.

Vergleich bisherige Original-Sitzbank
und Harley-Mustang Sitzbank
Grundplatte LTD Kunststoff und
Bezug mit Tackerklammern befestigt
Grundplatte Mustang aus Metall und
Bezug mit Popnieten befestigt
Polsterung und Bezug der LTD gelöst alte Polsterung und Grundplatte der LTD
Auflage der Grundplatte Ausbohren der Popnieten
Anzeichnen der Änderungen an der
Polsterung zur Anpassung
Auflegen und Feinanpssung der beiden
Polsterteile  der Mustang-SitzbanK
Erste Anpassung des neuen Bezuges auf der alten Grundplatte mit Polsterung
Anprobe der neuen Sitzbank Anzeichnen der Nacharbeitungen
Aufbau des Soziussitz aus LTD- und
Mustangpolsterung
Formbearbeitung des Polstermaterials
mit dem Cuttermesser
Anpassen der beiden Polsterungen und Probebezug, passt alles?
Ausschnitt im hinteren Teil der Sitzbank
für die Befestigung an der Sissybar
Befestigung der Bespannung mit
Popnieten etwa alle 2 cm
Die fertige neue Sitzbank meiner LTD450 und endgültig angebaut, Top!

2 Gedanken zu „Sitzbank umbauen

    • Hi, na was glaubst Du, schon gesehen bin ja nicht langsam, grins. Ich glaube das bekommst Du ebenso hin wie ich und die Bank
      entspricht ja auch in etwa von der Grundform meiner, also ran ans Leder.
      Gruß Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.